Studieren probieren

14.03.2018

Möchtet ihr mal Studienatmosphäre schnuppern und an regulären Lehrveranstaltungen teilnehmen? Dann plant mal nichts anderes für die Osterferien!

In den kommenden Osterferien findet am Campus Schwäbisch Hall vom 03. bis 05. April wieder das Bachelor-Schnupperangebot „Studieren probieren“ statt. Auch an den weiteren Standorten der Hochschule Heilbronn könnt ihr Lehrveranstaltungen besuchen, so auch in Heilbronn – Sontheim, Heilbronn – Bildungscampus und in Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule. 

Das Programm je Standort:

Campus Sontheim
Ingenieur- und Informatikstudiengänge, Betriebswirtschaft und Unternehmensführung, Verkehrsbetriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik

Bildungscampus
Internationale Betriebswirtschaft, Hotel- und Restaurantmanagement, Tourismusmanagement, Internationales Weinmanagement

Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule
Ingenieur- und BWL-Studiengänge

Campus Schwäbisch Hall
Management und Vertrieb, Beschaffung, Personalwesen, Unternehmensrechnung

An allen vier Standorten befinden sich Ansprechpartner/-innen im Eingangsbereich, die bei Fragen zu Räumen und Gebäuden des jeweiligen Campus gerne weiterhelfen. Wählt die für euch in Frage kommende(n) Vorlesung(en) aus dem jeweiligen Programm der einzelnen Standorte aus und meldet euch per E-Mail an schnupperstudium[at]hs-heilbronn.de mit den folgenden Angaben an:

Name, Vorname
E-Mail-Adresse
Campus
Vorlesungstitel, Datum und Zeit

Nähere Infos findet ihr unter  www.hs-heilbronn.de/schnupperstudium 

Ihr direkter Draht zu uns

Per E-Mail
Bitte senden Sie uns eine E-Mail an: info[at]jobs4young.com

Per Telefon
Für Fragen und mehr steht Ihnen das jobs4young Team gerne zur Verfügung: 07904 944 274

Das jobs4young Team ist telefonisch zu den folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
8:00 bis 16:30 Uhr

Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr


Ein Projekt von
WFG
RegioBiZ
 
Bildungsinitiative sha-z
Unterstützer:
VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim
Europäischer Sozialfonds
Partner:
Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds